Switzerland > NewsBlog
XBOX 360 und Right To Play sammeln wertvolle Spendengelder für Kinder und Jugendliche in benachteiligten Regionen
 
Aufbauend auf der bestehenden Partnerschaft mit Right To Play, lancierte Microsoft eine europaweite Initiative um weitere  Kinder und Jugendliche mit Right To Play Sport und Spielprogrammen unterstützen zu können.
 
Right To Play freut sich über die Lancierung der Microsoft Xbox Kampagne  "Sommer Stadion", welche  vom 15. Juni bis zum 12. August 2012 läuft und attraktive Online-Aktionen bietet.
 
Mit dem Ziel, Kindern zu Ihrem Recht auf Sport und Spiel zu verhelfen, mobilisiert Microsoft Xbox mit wöchentlichen Online-Herausforderungen und verheissungsvollen Gewinnchancen die europäische Spielgemeinschaft und fordert diese auf, für eine gute Sache zu spenden. Die gesammelten Spendengelder sollen weiteren 10‘000 Kindern und Jugendlichen Zugang zu Sport- und Spielprogrammen von Right To Play verschaffen.
 
Sportfans haben die Möglichkeit, ihr Land in wöchentlichen Online-Turnieren zu vertreten, während zusätzlich viele Sport-Events auf der Xbox LIVE verfolgt werden können.
 
Right To Play Athletenbotschafterin Lauryn Williams, meint: "Durch Sport und Spiel habe ich grundlegende Werte und Sozialkompetenzen für mein Leben gelernt. Mit Ihrer Spende über Xbox schenken Sie diese Chance auch Kindern in benachteiligten Regionen und Krisengebieten. Ich unterstütze Right To Play seit vielen Jahren und bin begeistert, dass Microsoft mit der gelungenen Kampagne die Bekanntmachung der Stiftung und das Sammeln wertvoller Spendengelder unterstützt."
 
Elena Branet, Entertainment Marketing Lead für Xbox LIVE, ergänzte: "Wir sind begeistert, durch unsere Partnerschaft mit Right To Play unseren Xbox-Fans in ganz Europa Spiel und Spass zu bieten, während sie eine fantastische Sache unterstützen. Dieser Sommer steht ganz im Zeichen des Sportes. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
 
 
Right To Play bedankt sich recht herzlich bei Microsoft und dem gesamten Team für den erstklassigen Einsatz zugunsten benachteiligter Kinder dieser Welt!
Forchlauf: Mittwoch, 20. Juni 2012
 
Am Mittwochabend, 20.06.2012 nahmen 766 Läuferinnen und Läufer am Forchlauf teil. Unter ihnen 62 Damen und 231 Herren, welche die Halbmarathon-Distanz zurücklegten und dafür eine freiwillige Spende für Right To Play tätigten.
 
Wir freuen uns über den Betrag von rund CHF 900.-- welcher durch die Spenden zusammen gekommen ist.
 
Recht herzlichen Dank allen Spendern für die grosszügige Unterstützung und dem ASVZ für die wertvolle Plattform, welche Right To Play jährlich am Forchlauf geboten wird. 
Specialized als neuer Titelsponsor des Deutschland Grand Prix setzte sich ein für Right To Play, 2.-3. Juni 2012
Specialized ist neuer Titelsponsor des Deutschland Grand Prix in Bad Saulgau. Das Jedermann Zeitfahren, das als einziges deutsches Rennen Bestandteil der UCI World Cycling Tour ist, bot eine ideale Plattform für das gemeinnützige Engagement des namhaften Radherstellers. Mit seinem Engagement als Titelsponsor nutzte Specialized das Rennen, um auf seine weltweite Partnerschaft mit „Right To Play“ aufmerksam zu machen. 
 
Der Radprofi und Right To Play Athletenbotschafter Markus Zberg eröffnete am Sonntag das Paarzeitfahren mit Jens Rudolph, der das Hinterrad von Markus Zberg im Gewinnspiel auf rad-net.de gewonnen hat.
 
Die Radfans genossen die Präsenz und das Interview mit dem Vizeweltmeister im Radsport, Markus Zberg, der mehrere Jahre für das Team Gerolsteiner der UCI Pro Tour gefahren ist und sich auch in Deutschland einen Namen gemacht hat.
 
Right To Play bedankt sich bei Markus Zberg recht herzlich für sein äusserst wertvolles und tatkräftiges Engagement für die Stiftung!
 
Recht herzlichen Dank auch an Specialized, den Veranstalter, sämtliche Beteiligte und Supporter von Right To Play.
Right To Play Charity Golf Cup auf Golfplatz Wylihof
RTP Charity Golf Cup 2012Der diesjährige Right To Play Charity Golf Cup wurde am Freitag, 11. Mai 2012 bei strahlendem Wetter auf dem Golfplatz Wylihof bei Luterbach (SO) ausgetragen. Diverse prominente Persönlichkeiten engagierten sich aktiv für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Mit dabei waren unter anderen auch die Right To Play Athletenbotschafter Adolf Ogi, Bernhard Russi, Markus Zberg und Tanja Frieden. Der Erlös geht an ein Right To Play Projekt in Pakistan.
 
Der Right To Play Charity Golf Cup bietet den Teilnehmern jeweils nicht nur die Möglichkeit, sich aktiv für einen guten Zweck zu engagieren, sondern auch die exklusive Gelegenheit, mit diversen prominenten Persönlichkeiten in Kontakt zu kommen. Denn diese amten am Charity Golf Cup jeweils als Flight Leader und führen eine Gruppe von Loch zu Loch. In diesem Jahr auf dem Golfplatz Wylihof bei Luterbach (SO), einem der attraktivsten Golfplätze der Schweiz. Mit dabei waren auch Adolf Ogi, Bernhard Russi, Markus Zberg, Tanja Frieden und Mirjam Ott. „In meinem Leben durfte ich immer wieder die positive Wirkung des Sports erleben. Diese Erfahrung sollen alle Kinder machen können. Deshalb engagiere ich mich für Right To Play“, sagte Tanja Frieden.
 
Der Erlös des diesjährigen Charity Golf Cups von rund CHF 75'000 geht an ein Right To Play Projekt in Pakistan, wo unter anderem die Teilnahme von Mädchen an Sport- und Spielprogrammen gefördert wird.

Right To Play bedankt sich ganz herzlich beim Golf Club Wylihof sowie allen Sponsoren und Teilnehmern für das wertvolle Engagement.

 

Jungfrau-Marathon 2012, 7.-9. September 2012
 
Der Jungfrau-Marathon gilt als schönster Marathon der Welt und ist in Läuferkreisen ein ”Must-have”. Vor spektakulärer Kulisse mit Eiger, Mönch und Jungfrau gilt es, über 1829 Höhenmeter zu bewältigen.

Am 7. September 2012, einen Tag vor dem Start zum 20. Jungfrau-Marathon, laufen prominente Sportlerinnen und Sportler – Athletenbotschafter der Stiftung Right To Play - um die Höhematte in Interlaken.
 
Im Rahmen des Sponsorenlaufs engagieren sich unter anderen Viktor Röthlin, Europameister im Marathon, Snowboard-Olympiasiegerin Tanja Frieden, Sergei Aschwanden, Judoka und Bronzemedaillengewinner an den Olympischen Spielen in Peking, Markus Zberg, Vize-Weltmeister im Strassenrennen, Olivier Keller, ehemaliger NATI-Eishockeyspieler und mehrfacher Olympia-Teilnehmer, Hippolyt Kempf, Olympiasieger in der Nordischen Kombination,  Extrembergsteiger Ueli Steck, Christoph Kunz, Olympiasieger im Monoski, Gleitschirmsportler Christian Maurer, Edy Hubacher, ehemaliger Leichtathlet und Olympiasieger im Viererbob, Daniel Hubmann, dreifacher OL-Weltmeister und Samuel Hürzeler, Gigathlon-Sieger der Jahre 2011 und 2012.
 
Wer sich für den Jungfrau-Minimarathon anmeldet und ein zusätzliches Startgeld von zwei Franken bezahlt, unterstützt die Spiel- und Sportaktivitäten von Right to Play. Die Hilfe kann vervielfacht werden, indem Sponsoren gesucht werden. Teams ab fünf Personen nehmen an einer Verlosung teil, an der attraktive Preise zu gewinnen sind. Für eine Sonderspende von 1'000 Franken zu Gunsten von Right To Play ist eine Athletenbotschafterin oder ein –botschafter im Laufteam dabei und steht nach dem Rennen für Fotos, Autogramme und einen gemeinsamen Besuch der Pasta-Party zur Verfügung. Der Start zum Jungfrau-Minimarathon erfolgt um 18.30 Uhr.
 

Auf der Höhematte in Interlaken führt Right To Play mit allen Kindern, die Lust haben mitzumachen, Spiel- und Sportaktivitäten durch, wie sie auch in Projekten im Feld eingesetzt werden. Kinder haben die Möglichkeit, selbst zu erfahren, wie sie mittels Sport und Spiel wichtige Fähigkeiten und Werte lernen können. Einige prominente Athletinnen und Athleten werden vor dem Start vor Ort sein, Spiele mit Kindern durchführen und für Autogramme zur Verfügung stehen.
 
An den Abenden nach den Marathon-Rennen wird im Schweizer Tourneetheater DAS ZELT in Interlaken gefeiert. Luca Hänni tritt am Samstagabend ab 20.15 Uhr auf, Stefanie Heinzmann am Sonntagabend. An beiden Abenden wird zudem DJ Ötzi für Stimmung sorgen.
Skitag mit Aksel Lund Svindal
 
Im Oktober 2011 fand im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums des Hilton Zurich Airport und dessen 10-jähriger Zusammenarbeit mit der FIS (Internationaler Skiverband) eine Charity-Gala zugunsten von Right To Play statt. Unter anderen exklusiven Preisen wurde ein Ski-Tag mit dem Right To Play Athletenbotschafter und Olympia-Sieger Aksel Lund Svindal für CHF 35'000 versteigert.

Die „Ersteigerer“ genossen dieses einzigartiges Ski-Erlebnis mit dem beeindruckenden Sportler. Aksel selbst berichtet: „Ich hatte einen fantastischen Skitag mit Right To Play Freunden und Supportern in Klosters/Davos. Das Skigebiet ist imposant – herrliche Berge und eine grossartige Stimmung. Eine tolle, spassige und äusserst sympathische Gruppe, die mit der Ersteigerung dieses Skitages eine ehrenwerte Sache unterstützen!"
Charity Dinner unter dem Patronat von James Blunt
 
Im Restaurant Le Cristal bei der Bergstation Les Ruinettes trafen sich am 30. März zahlreiche Gäste, darunter viele prominente Persönlichkeiten, zum Charity Dinner. Es machte den Auftakt zum diesjährigen Verbier High Five. Das Charity Dinner fand unter dem Patronat des weltbekannten britischen Sängers James Blunt und zugunsten von Right To Play statt.
 
Das Verbier High Five verknüpft sportliches und humanitäres Engagement. Am Vorabend des diesjährigen Ski-Spektakels stand mit dem Charity Dinner zugunsten von Right To Play Switzerland der humanitäre Aspekt im Vordergrund. Mit dem Erlös finanziert Right To Play Programme in Uganda, an denen rund 40'000 Flüchtlingskinder teilnehmen. Mit Tanja Frieden, Andy Wenzel, Olivier Keller und Markus Zberg waren auch vier Athletenbotschafterin von Right To Play Switzerland am Charity Dinner dabei. „Sport und Spiel ermöglichen uns Menschen, ganz im Moment zu leben und dabei wichtige Werte für das Leben zu lernen. Das fasziniert mich. Deshalb helfe ich gerne mit, dass auch Kinder aus benachteiligten Regionen der Erde dies erleben können“, begründet Tanja Frieden ihr Engagement für Right To Play.
 
James Blunt zusammen mit Ski-Stars auf der Piste

Das Charity Dinner stand unter dem Patronat von James Blunt. Der weltbekannte britische Sänger, der schon seit Jahren seine Skiferien in Verbier verbringt, war am nächsten Tag ebenfalls auf der Piste anzutreffen. Daneben trafen sich am Verbier High Five aktuelle und ehemalige Ski-Stars, um den Saisonschluss in Gesellschaft ihrer Fans zu feiern. Mit dabei waren in diesem Jahr unter anderen auch Didier Cuche, Didier Defago und Tina Weirather. Das Besondere am Verbier High Five ist, dass sich Amateure direkt mit Profis aus dem alpinen Ski-Weltcup messen und sogar in derselben Mannschaft fahren können. Neben dem Riesenslalom standen Rennen in den Disziplinen Ski-Cross und Speedskiing auf dem Programm.
 
Right To Play dankt allen Beteiligten herzlich für das wertvolle Engagement!

Foto von links: Olivier Keller und Markus Zberg
Foto: L'illustré, Julie de Tribolet
Right To Play Switzerland sammelt am Verbier High Five
 
Aschwanden, Ogi, Rochat, ZbergAm 31. März 2012 wird am Verbier High Five der Abschluss der Ski-Saison gefeiert. Der Sport steht dabei gleich doppelt im Zentrum: Einerseits bei den diversen Ski-Wettkämpfen, andererseits beim Charity Dinner am 30. März 2012 zugunsten von Right To Play Switzerland. Die Right To Play Athletenbotschafter Tanja Frieden, Olivier Keller, Laurence Rochat und Markus Zberg vertreten die Stifung vor Ort.

Am Verbier High Five treffen sich jeweils aktuelle und ehemalige Ski-Stars, um den Saisonschluss in Gesellschaft ihrer Fans zu feiern. Dieses Jahr findet das Skifest in Verbier bereits zum dreizehnten Mal statt. Das besondere am Verbier High Five ist, dass sich Amateure direkt mit Profis aus dem alpinen Ski-Weltcup messen können. Auf dem Programm sind fünf Wettkämpfe, die allen offen stehen - Riesenslalom, Boardercross, Speedskiing, Gaudi-Triathlon und Parallelslalom.

Right To Play bedankt sich von Herzen bei allen Teilnehmern, Organisatoren und Athletenbotschaftern.

Anmeldung Charity Dinner: Teil 1 / Teil 2

Specialized als neuer Titelsponsor des Deutschland Grand Prix setzt sich ein für Right To Play, 2.-3. Juni 2012
 
Specialized ist neuer Titelsponsor des Deutschland Grand Prix in Bad Saulgau. Das Jedermann Zeitfahren, das als einziges deutsches Rennen Bestandteil der UCI World Cycling Tour ist, bietet eine ideale Plattform für das gemeinnützige Engagement des namhaften Radherstellers. Mit seinem Engagement als Titelsponsor will Specialized das Rennen nutzen, um auf seine weltweite Partnerschaft mit „Right To Play“ aufmerksam zu machen. 

„Wir wollen möglichst viele Spenden für „Right To Play“ sammeln. Da passt die Partnerschaft mit dem Deutschland Grand Prix perfekt“, sagt David Heine von Specialized. „Das Zeitfahren und unsere hochwertigen Rennräder gehören untrennbar zusammen. Der amtierende Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin fährt beispielsweise auf einem SHIV Bike von uns. Da werden wir uns garantiert einiges rund um den Event im Juni einfallen lassen.“ Den Auftakt bildet eine speziell designte limitierte Specialized Trinkflasche. Jeder Teilnehmer des Deutschland Grand Prix kann bei der Anmeldung wählen, ob er 15 oder 30 Euro für „Right To Play“ spenden will. Als Dankeschön für das Engagement für die Kinder erhält er die Trinkflasche in Bad Saulgau.
 
 
Right To Play bedankt sich recht herzlich für das wertvolle Engagement!
Right To Play ist Charity-Partner der World Masters Mountain Running Championships Bühlertal 2012, Deutschland
 
Right To Play freut sich ausserordentlich zum neuen Charity-Partner der World Masters Mountain Running Championships Bühlertal 2012 auserwählt worden zu sein.

Neben dem sportlichen Wert der Veranstaltung vom 18. Mai bis 20. Mai haben die Verantwortlichen des TV Bühlertal auch wieder soziale Ziele im Auge. So wurde anlässlich der Austragung der World Masters Mountain Running Championships in 2012 der Entschluss getroffen, zu diesem einmaligen internationalen Ereignis eine Partnerschaft mit einer internationalen Hilfsorganisation einzugehen.
 
Helfen auch Sie Kindern aus benachteiligten Regionen und Krisengebieten indem Sie mitlaufen und bei Ihrer Anmeldung eine Online Spende tätigen!
 
Dem Online-Anmeldeformular sind verschiedene Beträge hinterlegt, die jedem Teilnehmer die Möglichkeit zu einer freiwilligen Spende an Right To Play geben. Daneben wird es während der WM vor Ort Möglichkeiten geben, Right To Play zu unterstützen.
 
 
Right To Play bedankt sich recht herzlich bei den Organisatoren der World Masters Mountain Running Championships Bühlertal 2012 für die einzigartige Gelegenheit als Charity-Partner dabei sein zu dürfen.
1 - 10 Next

 ‭(Hidden)‬ Admin Links