Help children recover from the Pakistan floods →

Anna Schaffelhuber

Para-alpine Skier

Sie ist das "Golden Girl" der deutschen Paralympischen Mannschaft: Monoskibobfahrerin Anna Schaffelhuber, geboren 1993, gewann ihre erste Medaille 2008 beim Europacup. Mit bereits 17 Jahren fuhr sie bei den Paralympics 2010 zu Bronze im Super-G. Mittlerweile ist Anna neunfache Weltcupsiegerin und siebenfache Olympiasiegerin: Bei den Winter-Paralympics 2014 in Sotchi gewann sie bei fünf Starts im Ski Alpin fünf Goldmedaillen. In Pyeongchang 2018 setzte sie ihre Siegesserie fort und sicherte sich zweimal paralympisches Gold sowie einmal Silber. Anna wurde bislang fünfmal als Behindertensportlerin des Jahres (2011, 2013, 2014, 2015, 2017) ausgezeichnet. Seit 2014 engagiert sich Anna für Right To Play. 2015 unternahm sie einen Field Visit nach Uganda.

"Sport ist ein großer Teil meines Lebens. Er hat einen großen Anteil daran, dass ich heute die Person bin, die ich bin. Als Athletenbotschafterin für Right To Play liegt es mir sehr am Herzen, dass Kinder auf der ganzen Welt die positive Kraft des Sports erleben. Die Fähigkeiten, die Kinder während Sport- und Spielaktivitäten lernen, vergrößern ihre Chance auf eine bessere Zukunft."