Datenschutzerklärung/Richtlinie zum Schutz personenbezogener Daten

Um den Schutz personenbezogener Informationen zu gewährleisten, soll mit dieser Richtlinie sichergestellt werden, dass alle Mitarbeiter/Innen von Right To Play (auch: RTP) über personenbezogene Daten informiert werden und sich ihrer Verantwortung für die ordnungsgemäße Erhebung, Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten bewusst sind.

Right To Play verpflichtet sich, Daten stets im Rahmen seiner Verantwortung gemäß der geltenden Compliance-Gesetze und der entsprechenden Compliance-Programme und bewährten Verfahren der Branche einschließlich – jedoch nicht beschränkt auf – DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung), PIPEDA (kanadisches Gesetz über personenbezogene Informationen und elektronische Dokumente), PHIPA (kanadisches Gesetz zum Schutz von Gesundheitsdaten) und PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard) zu verarbeiten.

Umfang

Diese Richtlinie gilt für alle Right To Play-Mitarbeiter/Innen im In- und Ausland (einschließlich der National Offices und Büros in Partnerländern). Dies gilt auch für PraktikantInnen, freiwillige Helfer oder BeraterInnen, denen RTP-Geräte und/oder Technologiesysteme zur Verfügung stehen um Tätigkeiten auszuführen, bei denen auf personenbezogene Daten zugegriffen, diese übertragen oder gespeichert werden.

Begriffsbestimmungen

Die DSGVO definiert personenbezogene Daten als „Alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.“

Allgemeine Bestimmungen

a) Diese Richtlinie gilt für alle personenbezogenen Daten, die von Right To Play erfasst und verarbeitet werden.

b) Der Datenschutzbeauftragte trägt die Verantwortung dafür, dass Right To Play diese Richtlinie kontinuierlich einhält. RTP hat seinen Director of Information Technology zum internen Datenschutzbeauftragten ernannt, der dafür verantwortlich ist, sicherzustellen, dass alle personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit dieser Richtlinie und den Grundsätzen der DSGVO verarbeitet werden.

c) Diese Richtlinie wird jährlich überprüft.

d) Daten, die für einen bestimmten, expliziten und rechtmäßigen Zweck erhoben werden, können nicht für andere Zwecke als für den ursprünglich vorgesehenen Zweck verwendet werden. Davon ausgenommen sind Verarbeitungen für Zwecke des öffentlichen Interesses, der Statistik oder der historischen oder wissenschaftlichen Forschung.

e) RTP stellt sicher, dass personenbezogene Informationen dem Zweck entsprechen, für den sie erhoben und/oder weiterverarbeitet werden, und dass sie dafür erheblich sind und nicht darüber hinausgehen.

f) RTP stellt sicher, dass die personenbezogenen Daten korrekt sind und, wo erforderlich, auf dem neuesten Stand gehalten werden.

g) Die Daten werden in einer Form gespeichert, die eine Identifizierung der betroffenen Personen nur so lang gestattet wie dies für die Zwecke, für die die Daten erhoben wurden, erforderlich ist. Personenbezogene Daten können über einen längeren Zeitraum gespeichert werden, sofern die Daten ausschließlich zu Archivierungszwecken im öffentlichen Interesse, zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken erhoben werden – vorbehaltlich der Umsetzung der geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen, die nach einschlägigem und geltendem Recht erforderlich sind, um die Rechte und Freiheiten von Personen zu schützen.

h) Die Daten werden auf eine Art und Weise verarbeitet, die durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen eine angemessene Sicherheit der personenbezogenen Daten gewährleistet, einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor versehentlichem Verlust, Zerstörung oder Beschädigung.

Diese Richtlinie wird von der Abteilung IT Services and Solutions (ITSS) überwacht und allen neuen Mitarbeiter/Innen von der Personalabteilung (HR) im Rahmen des Onboarding-Prozesses zur Verfügung gestellt. Die konkreten Zuständigkeiten jedes/r HR- und RTP-Mitarbeiters/In umfassen, ohne sich darauf zu beschränken:

Zuständigkeiten der Personalabteilung:

a) Alle neuen Mitarbeiter/Innen werden über diese Richtlinien informiert.

b) Von allen neuen Mitarbeiter/Innen wird die schriftliche Bestätigung eingeholt, dass diese Richtlinien gelesen und geprüft wurden.

Verantwortung der Mitarbeiter/Innen:

a) RTP-Mitarbeiter/Innen müssen die Richtlinien und Verfahren verstehen und befolgen, die zum Schutz von Daten unter der Kontrolle von RTP festgelegt wurden.

b) Bei Unsicherheiten bezüglich des Inhalts dieses Dokuments, sind Mitarbeiter/Innen dazu angehalten, beim ITSS-Team oder ihrem Vorgesetzen nachzufragen.

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO

Right To Play Deutschland
Zenettistraße 34, 80337 München
E-Mail-Adresse: info@righttoplay.de
Telefon: +49 (0)89 21 70 49 09 – 0

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

datenschutzbeauftragter@datenschutzexperte.de
www.datenschutzexperte.de

Rechtmäßige Zwecke

a) Alle von Right To Play verarbeiteten Daten werden ausdrücklich auf einer der folgenden gesetzlichen Grundlagen verarbeitet: Einwilligung, Vertrag, gesetzliche Verpflichtung, wesentliches Interesse, öffentlicher Auftrag oder berechtigtes Interesse.

b) Right To Play wird die entsprechende rechtliche Grundlage im Systemverzeichnis vermerken.

c) Wird die Einwilligung als rechtmäßige Grundlage für die Datenverarbeitung herangezogen, wird der Einwilligungsnachweis zusammen mit den personenbezogenen Daten aufbewahrt.

d) Wenn auf Basis ihrer Einwilligung Mitteilungen an Personen gesendet werden, ist die Option zum Widerruf dieser Einwilligung für die Einzelperson eindeutig verfügbar und es werden Systeme eingerichtet, um sicherzustellen, dass ein solcher Widerruf in den RTP-Systemen korrekt wiedergegeben wird.

Datenverarbeitung durch den Besuch unserer Website

Wenn Sie unsere Website aufrufen ist es technisch notwendig, dass über Ihren Internetbrowser Daten an unseren Webserver übermittelt werden. Folgende Daten werden während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und unserem Webserver aufgezeichnet:

  • Besuchte Domain
  • Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • Seite, über die die Datei angefordert wurde
  • Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.)
  • Verwendeter Webbrowser und verwendetes Betriebssystem
  • IP-Adresse des anfordernden Rechners
  • Übertragene Datenmenge

Diese Daten erheben wir, um einen reibungslosen Verbindungsaufbau der Website zu gewährleisten und eine komfortable Nutzung unserer Website durch die Nutzer zu ermöglichen. Zudem dient die Logdatei der Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie administrativen Zwecken. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten bzw. der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Cookies

Unsere Website setzt Cookies ein, die vom Browser Ihres Geräts gespeichert werden und bestimmte Einstellungen zur Nutzung der Website enthalten (z. B. zur laufenden Sitzung). Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt und von Ihrem Browser gespeichert werden. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte Session-Cookies, die nach dem Schließen des Browsers automatisch gelöscht werden. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen oder die Speicherdauer abläuft. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Teilweise dienen die Cookies dazu, durch Speicherung von Einstellungen Website-Prozesse zu vereinfachen (z. B. das Vorhalten bereits ausgewählter Optionen). Werden durch einzelne, von uns implementierte, Cookies auch personenbezogene Daten verarbeitet, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO entweder zur Durchführung des Vertrages oder gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der bestmöglichen Funktionalität der Website sowie einer kundenfreundlichen und effektiven Ausgestaltung des Seitenbesuchs.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie

  • über das Setzen von Cookies informiert werden,
  • Cookies nur im Einzelfall erlauben,
  • die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen,
  • das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren.

Die Cookie-Einstellungen können unter den folgenden Links für die jeweiligen Browser verwaltet werden:

Sie können Cookies vieler Unternehmen und Funktionen, die für Werbung eingesetzt werden, auch einzeln verwalten. Verwenden Sie dazu die entsprechenden Nutzer-Tools, abrufbar unter https://www.aboutads.info/choices/ oder http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices.

Die meisten Browser bieten zudem eine sog. „Do-Not-Track-Funktion“ an. Wenn diese Funktion aktiviert ist, teilt der jeweilige Browser Werbenetzwerken, Websites und Anwendungen mit, dass Sie nicht zwecks verhaltensbasierter Werbung und Ähnlichem „verfolgt“ werden möchten.

Informationen und Anleitungen, wie Sie diese Funktion bearbeiten können, erhalten Sie je nach Anbieter Ihres Browsers, unter den nachfolgenden Links:

Zusätzlich können Sie standardmäßig das Laden sog. Scripts verhindern. „NoScript“ erlaubt das Ausführen von JavaScripts, Java und anderen Plug-ins nur bei vertrauenswürdigen Domains Ihrer Wahl. Informationen und Anleitungen, wie Sie diese Funktion bearbeiten können, erhalten Sie über den Anbieter Ihres Browsers (z. B. für Mozilla Firefox unter: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/noscript/).

Bitte beachten Sie, dass bei der Deaktivierung von Cookies die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein kann.

Newsletter

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter mit regelmäßigen Informationen zu unseren Programmen, Events und Aktivitäten beziehen möchten, benötigen wir als Pflichtangabe Ihre E- Mail-Adresse. Darüber hinaus erheben wir Name und Vorname zum Zwecke der persönlichen Ansprache.Für den Versand des Newsletters verwenden wir das sogenannte Double-Opt- in-Verfahren. Dies bedeutet, dass wir Ihnen erst dann unseren Newsletter per E-Mail zusenden, wenn Sie uns ausdrücklich bestätigt haben, dass Sie in den Erhalt unseres Newsletters einwilligen. Sie erhalten dafür eine E-Mail mit einem Link, über den Sie bestätigen können, dass Sie als Inhaber der entsprechenden E-Mail-Adresse künftig Newsletter erhalten wollen. Mit der Bestätigung erteilen Sie uns Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck des gewünschten Newsletterversands nutzen dürfen.

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir, neben der für den Versand erforderlichen E-Mail-Adresse, die IP-Adresse, über die Sie sich für den Newsletter angemeldet haben sowie Datum und Uhrzeit Ihrer Anmeldung und Bestätigung für den Newsletter. Auf diese Weise können wir einen möglichen Missbrauch zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen.

Sie können den Newsletter jederzeit über den in jedem Newsletter eingefügten Link oder eine E-Mail an den oben bezeichneten Verantwortlichen abbestellen. Nach erfolgter Abmeldung wird Ihre E-Mail-Adresse unverzüglich aus unserem Newsletter-Verteiler gelöscht, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine fortgesetzte Nutzung der erhobenen Daten eingewilligt haben oder die fortgesetzte Verarbeitung ansonsten gesetzlich zulässig ist.

Google Analytics

Unsere Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. Cookies. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Dabei wird die IP-Adresse der Nutzer von Google innerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt, wodurch eine Personenbeziehbarkeit ausgeschlossen werden kann. Google Inc. mit Sitz in den USA ist für das US-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet. Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. § 15 Abs. 3 TMG auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten. Dies dient dazu Reports über die Website-Aktivitäten zusammengestellt und weitere, mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, gegenüber dem Website-Betreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzungsbedingungen von Google Analytics und Informationen zum Datenschutz können über die folgenden Links abgerufen werden:

http://www.google.com/analytics/terms/de.html

https://www.google.de/intl/de/policies/

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall ggf. nicht alle Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter URL http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren.

Ein Klick auf folgenden Link verhindert die Erfassung durch Google Analytics, indem ein sog. Opt-out-Cookie gesetzt wird: https://support.google.com/analytics/answer/181881?hl=de

Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter

https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

Google Maps

Unsere Homepage nutzt über eine Schnittstelle den Online-Kartendienstanbieter Google Maps. Anbieter des Kartendienstes ist Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Zur Nutzung der Funktionalitäten von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Die Nutzung des Kartendienstes Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unseres Online-Angebots und an der einfacheren Auffindbarkeit der von uns auf der Website angeführten Adressen. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Opt-out: https://www.google.com/settings/ads/

Fanpages in sozialen Medien

  1. Datenverarbeitung auf einem sozialen Netzwerk

Wir betreiben eine öffentlich zugängliche Onlinepräsenz (Fanpage) auf dem sozialen Netzwerk Facebook. Anbieter ist die Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA.

Unter dem durch die Europäische Union und USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen garantiert Facebook die Standards und Vorschriften des europäischen Datenschutzrechts zu gewährleisten. Nähere Informationen finden Sie unter:

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active

Beim Besuch von Facebook-Fanpages werden in der Regel Daten der Nutzer für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet, selbst wenn Sie nicht bei Facebook eingeloggt sind bzw. keinen Facebook-Account besitzen. So werden z. B. aus dem Nutzungsverhalten und sich daraus ergebenen Interessen der Nutzer, sog. Nutzerprofile erstellt. Daten werden dabei auch erhoben, wenn Sie nicht eingeloggt sind oder keinen Account bei Facebook besitzen. Die Nutzerprofile können wiederum verwendet werden, um z. B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Diese Datenerfassung erfolgt über Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden, insbesondere wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind. Im Falle von Kommentaren und Privatnachrichten werden wir die notwendigen Daten erheben.

  1. Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung auf unserer Onlinepräsenz (Fanpage), erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an einer effektiven Information und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern der Plattformen um eine Einwilligung in die vorbeschriebene Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

  1. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die darüber gewonnenen personenbezogenen Daten werde von unserem System gelöscht, wenn Sie zu diesen Zwecken nicht mehr erforderlich sind oder Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch gemacht haben. Gespeicherte Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Auf die Speicherdauer Ihrer Daten, die von den Betreibern der sozialen Netzwerke zu eigenen Zwecken gespeichert werden, haben wir keinen Einfluss. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt. Für Einzelheiten dazu informieren Sie sich bitte direkt bei den Betreibern der sozialen Netzwerke (z.B. in deren Datenschutzerklärung, siehe unten).

  1. Verantwortlicher

Wir haben mit Facebook eine Vereinbarung über eine gemeinsame Verantwortlichkeit bei der Verarbeitung von Daten (Controller Addendum) geschlossen. In dieser Vereinbarung wird festgelegt, für welche Datenverarbeitungsvorgänge wir bzw. Facebook verantwortlich sind, wenn Sie unsere Facebook- Fanpage besuchen. Diese Vereinbarung können Sie unter folgendem Link einsehen: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

Möchten Sie, als Besucher der Seite, von Ihren Rechten (Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, Widerspruch bzw. Widerruf) Gebrauch machen, können Sie sich sowohl an Facebook als auch an uns wenden.

Sie können Ihre Werbeeinstellungen selbstständig in Ihrem Nutzer-Account anpassen. Klicken Sie hierzu auf folgenden Link und loggen Sie sich ein:

https://www.facebook.com/settings?tab=ads oder http://www.youronlinechoices.com

Weitere Details entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Facebook: https://www.facebook.com/about/privacy/

Rechtmäßige, faire und transparente Verarbeitung

a) Um sicherzustellen, dass Right To Play personenbezogene Daten rechtmäßig, fair und transparent verarbeitet, führt Right To Play ein Systemverzeichnis.

b) Das Systemverzeichnis wird jährlich überprüft.

c) Einzelpersonen haben das Recht, auf ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen und etwaige Ungenauigkeiten zu korrigieren.

d) RTP hat ab dem Datum der Anfrage bis zu einen Monat Zeit, um dem Anfragesteller zu antworten.

e) Wird ein Zugangsantrag abgelehnt, muss RTP der Person den Grund hierfür mitteilen und sie über ihr Recht informieren, bei der Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen und gerichtliche Schritte einzuleiten – dies muss unverzüglich (innerhalb eines Monats) erfolgen.

Richtigkeit

a) Right To Play unternimmt alle angemessenen Schritte, um sicherzustellen, dass die personenbezogenen Daten korrekt und auf dem neuesten Stand sind.

b) Soweit dies für die rechtmäßige Grundlage der Verarbeitung der Daten erforderlich ist, trifft RTP Vorkehrungen, um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Archivierung/Entfernung

a) Um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten nicht länger als erforderlich aufbewahrt werden, erstellt Right To Play eine Archivierungsrichtlinie für jeden Bereich, in dem personenbezogene Daten verarbeitet werden, und überprüft diesen Prozess jährlich.

b) In der Richtlinie zur Aufbewahrung und Vernichtung von Aufzeichnungen wird geprüft, welche Daten wie lange aufbewahrt werden müssen und warum.

Sicherheit

a) Right To Play stellt sicher, dass personenbezogene Daten auf der Grundlage bewährter Verfahren zur Informationssicherheit sicher gespeichert werden.

b) Der Zugang zu personenbezogenen Daten ist auf Personal beschränkt, das Zugriff benötigt. Es wird eine angemessene Zugriffsverwaltung auf Informationssysteme eingerichtet, um den unbefugten Informationsaustausch zu verhindern.

c) Werden personenbezogene Daten nicht mehr benötigt, verpflichtet sich RTP zu der Vernichtung dieser Daten gemäß den RTP-Regeln für die Aufbewahrung und Vernichtung von Datensätzen.

d) RTP setzt geeignete Datensicherungs- und -Wiederherstellungslösungen für den Notfall ein.

Ihre Rechte

Im Folgenden finden Sie die Rechte der betroffenen Personen aufgelistet, die dem Betroffenen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zustehen:

  • Das Recht, gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten, verlangen.
  • Das Recht, gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Das Recht, gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Das Recht, gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben
  • Das Recht, gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.
  • Das Recht, sich gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde des Bundeslandes unseres oben angegebenen Sitzes oder ggf. die Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes wenden.
  • Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO. Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, nicht berührt.
  • Widerspruchsrecht. Werden Ihre personenbezogenen Daten von uns auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dies aus Gründen erfolgt, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Soweit sich der Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke von Direktwerbung richtet, haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht ohne das Erfordernis der Angabe einer besonderen Situation.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@righttoplay.de.

Verstoß

Im Falle einer Sicherheitsverletzung, die zu versehentlicher oder rechtswidriger Zerstörung, zum Verlust, zur Änderung, zur unberechtigten Offenlegung oder zum Zugriff auf personenbezogene Daten führt, wird Right To Play das Risiko für die Rechte und Freiheiten des Einzelnen umgehend bewerten und unter Einhaltung der einschlägigen Rechtvorschriften diesen Verstoß gegebenenfalls den Behörden melden.

Änderungen unserer Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung erforderlichenfalls, unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften, zu aktualisieren. Auf diese Weise können wir sie den aktuellen rechtlichen Anforderungen anpassen und Änderungen unserer Leistungen berücksichtigen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren Besuch gilt die jeweils aktuellste Fassung.

Stand dieser Datenschutzerklärung: 25.05.2018